Natronlauge konzentriert 32%               NaOH aq.


C     ätzend

Kunststoffstopfen 
verwenden !



farblose Lösung 
RS-Sätze:
R 35 , S 26 - 37/39 - 45
Entsorgung: G 4
MAK: 2 mg/m 3

MG (NaOH): 40,0 g/mol 
Dichte (32%-ige Lösg.): 1,353 g/cm 3
Wasserlöslichkeit:
in jedem Verhältnis mischbar

Eigenschaften:
Konzentrierte Natronlauge ist eine sehr starke Lauge , die Haut und Augen verätzt. Steht sie längere Zeit an der Luft, nimmt sie Kohlenstoffdioxid aus der Luft auf und wandelt sich allmählich in Sodalösung um:
2 NaOH  +  CO 2   ----->  Na 2 CO 3   +  H 2 O

Mit Salzsäure bildet sich in einer Neutralisationsreaktion Natriumchlorid (Kochsalz) und Wasser.

Herstellung:    
Im Labor unter starker Wärmeentwicklung durch Lösen von Natriumhydroxid in Wasser:
Natriumhydroxid  +  Wasser  ----->  Na + - Ionen  +  OH - - Ionen  +  Wasser 
        NaOH         +    H 2 O    ------>        Na +       +        OH -         +     H 2 O

in der Technik: siehe Natriumhydroxid .

Verwendung (wie Natriumhydroxid):  
Zur Seifenherstellung; als Reinigungsmittel: "Abfluss frei" enthält Natriumhydroxid, welches mit Wasser Natronlauge bildet, zur Reinigung von Erdöl- und Fettrückständen; zur Herstellung von Natriumverbindungen; bei der Aluminiumerzeugung zum Aufschluss von Bauxit; bei der Papiererzeugung zum Aufschluss von Holz- und Strohfasern, als Brezellauge (4%-ige Natronlauge); zum Abbeizen von Holz; bei der Küpenfärbung mit Indigo .